Förderbeispiele

Hotel Domizil, Erfurt

Barocke Moderne inmitten der Erfurter Altstadt

Hotel Domizil

20 Jahre stand das Haus leer und war total verfallen. Früher schon als Herberge genutzt, wurde es aufwendig saniert und quasi in letzter Sekunde vor Eröffnung mit Hilfe der Bürgschaftsbank Thüringen eingerichtet.

Inhaberin Kerstin Herber betreibt mit Ihrem Sohn Dominic das kleine neue Hotel mit familiärer Note direkt am Erfurter Dom. Nach ihrem Pädagogik-Studium unterrichtete Kerstin Herber zwölf Jahre lang Gehörlose. 1990 gründete sie gemeinsam mit ihrem Mann eine Immobilien-Sanierungs-Firma und verließ die Gehörlosenschule. Spezialisiert darauf alte Gebäude zu kaufen, zu renovieren und wieder zu verkaufen, setzten sie mehrere Projekte um.

Die Chancen nutzen. Hier muss ein Hotel entstehen
In dem alten Haus sollten nach der Sanierung Eigentumswohnungen entstehen. Doch schon während den Renovierungsarbeiten kam ihr durch den Blick auf den Dom die Hotelidee. „Als wir aus den Fenstern schauten und den Dom in voller Pracht erblickten, waren wir begeistert und wussten – hier muss ein Hotel entstehen“, erinnert sich Kerstin Herber. Schon zu DDR-Zeiten wollte sie ein Café im Zentrum Erfurts eröffnen, was jedoch zur damaligen Zeit beschmunzelt wurde. Dann kam die Wende.

Das Moderne im historischen Barockgebäude
Statt Eigentumswohnungen sind elf individuelle Zimmer entstanden, in denen die fast 300-jährige Historie des Hauses erlebt werden kann. Vieles wurde originalgetreu erhalten. Die schiefen Fensterrahmen und Böden erinnern an die Barockzeit.

Natürlich verbirgt sich hinter der sanierten Fassade nicht nur Geschichte, sondern auch moderner Komfort. Zwischen Stuck und Fachwerk entstanden aufwändig ausgestattete Bäder mit freistehenden Waschbecken, viel Glas und Fliesen sowie Wasser, das aus der Decke kommt.

Schnelle Hilfe durch die Bürgschaftsbank ThüringenDie Umbauarbeiten waren so gut wie abgeschlossen. Die Eröffnung rückte näher. Erste Reservierungen lagen bereits vor. Es mussten dringend Möbel bestellt werden, doch eine geplante Förderung platzte. Schnelle Hilfe musste her.

Die Bürgschaftsbank Thüringen konnte einspringen und sicherte eine Finanzierung der Inneneinrichtung und Möbel ab. „Wir konnten dem kleinen aber feinen Hotel einen guten Start ermöglichen und sind überzeugt, dass es mit den „Großen“ in Erfurt mithalten kann. Uns haben nicht nur das Konzept, sondern auch die Leidenschaft, mit der Familie Herber ihr Hotel gebaut, ausgestattet und eingerichtet hat, voll überzeugt“, berichten die Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Thüringen.

Kerstin Herber war erleichtert. „Innerhalb von zwei Wochen hatten wir die Bürgschaftszusage und konnten alles rechtzeitig fertigstellen.“ Mittlerweile hat das Hotel Domizil viele Stammgäste, die die gemütliche und familiäre Atmosphäre bei Familie Herber schätzen.

www.hotel-domizil-erfurt.de


Bürgschaftsbank Thüringen GmbH
Bonifaciusstraße 19
99084 Erfurt

www.bb-thueringen.de

Imagefilm

Erklärfilm