Suche

Ergebnis

Bürgschaftsbanken immer wichtiger für Gründer
Trotz rückläufiger Gründerzahlen in Deutschland ist die Nachfrage von Existenzgründern bei den Bürgschaftsbanken seit 2010 gestiegen. In den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 erhöhte sich die Zahl der mit Bürgschaften unterstützten Neugründer und Nachfolger weiter; ihr Anteil an allen Förderungen lag wie im Gesamtjahr 2017 bei 54 Prozent.

Binnenkonjunktur ist Stütze des Mittelstands
Das Konjunkturschlaglicht Mittelstand, eine Sonderauswertung der jüngsten DIHK-Konjunkturumfrage, zeigt: Industrieunternehmen mit weniger als 500 Beschäftigten erwarten für die kommenden Monate deutlich geringere Zuwächse im Exportgeschäft als noch zu Jahresbeginn. Als Stütze des Mittelstandes erweist sich noch immer die Binnenkonjunktur.

KfW-Unternehmensbefragung 2018: Stimmung auf dem Kreditmarkt unverändert gut
Das Finanzierungsklima der Unternehmen in Deutschland hat sich im zurückliegenden Jahr nochmals verbessert und somit ein neues Allzeithoch erreicht.

FRANCHISE: BoConcept, Bielefeld
Stephan Bruns startete 2017 als Franchisenehmer von BoConcept und eröffnete ein Geschäft in Bielefeld. Dabei unterstützten ihn Bürgschaftsbank NRW und NRW.BANK.

KfW-Kreditmarktausblick: Wachstum des Kreditneugeschäfts hat den Zenit erreicht
Das von KfW Research für Deutschland geschätzte Kreditneugeschäft der Banken mit Unternehmen und Selbstständigen (ohne Wohnungsbau und Finanzunternehmen) ist im ersten Quartal 2018 so stark gewachsen wie seit beinahe 10 Jahren nicht mehr. Es nahm gegenüber dem Vorjahreszeitraum um +5,6 % zu (gleitende Zuwachsrate über zwei Quartale).

Wachsende Nachfrage nach Finanzierungsmöglichkeiten bei Nachfolgen
Im Jahr 2017 haben die deutschen Bürgschaftsbanken erstmals mehr Unternehmensnachfolgen unterstützt als Gründungen neuer Unternehmen. Etwa jede vierte Bürgschaft sicherte den Fortbestand einer mittelständischen Firma. Auch in Sachsen-Anhalt ist die Nachfrage nach Finanzierungshilfen für Betriebsübergaben in den vergangenen drei Jahren kontinuierlich gewachsen.

Ifo-Konjunkturprognose Sommer 2018: Gewitterwolken am deutschen Konjunkturhimmel
Die Hochkonjunktur, in der sich die deutsche Wirtschaft seit dem letzten Jahr befindet, hat an Schwung verloren. Insbesondere die außenwirtschaftlichen Risiken haben deutlich zugenommen. Deshalb hat das ifo Institut seine Konjunkturprognose deutlich nach unten revidiert. Für 2018 und 2019 wird mit einem Zuwachs des realen Bruttoinlandsprodukts von 1,8% gerechnet.

Investitionen weiter robust
Der BDI rechnet für das laufende Jahr mit einem Anstieg der gesamtwirtschaftlichen Leistung gegenüber dem Vorjahr um real 2 ¼ Prozent. Bei einer Eskalation der Handelskonflikte sind nur zwei Prozent realistisch.

Treibstoff Venture Capital: Wie Deutschland Innovation und Wachstum beschleunigen kann
Die neue Studie "Treibstoff Venture Capital: Wie wir Innovation und Wachstum befeuern" von Roland Berger, der Internet Economy Foundation (IE.F) und dem Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften e.V. (BVK) analysiert bestehende Investitionshemmnisse für Wagniskapital und legt dar, wie diese überwunden werden können.

Erfolgreicher Abschluss der Bürgschaftsbank Hessen
Die Bürgschaftsbank Hessen (BB-H) hat 2017 erstmals in ihrer über 60-jährigen Geschichte mehr als 150 Millionen Euro an Investitionen und Betriebsmitteln ermöglicht, indem sie Unternehmen in Hessen die notwendigen Sicherheiten stellte.