Aktuelles

Pressemitteilungen

16.02.2012

7.300 Unternehmen gefördert – Bürgschaftsnachfrage auch nach der Krise auf hohem Niveau

Nach der Finanz- und Wirtschaftkrise, begleitet von einer außergewöhnlich hohen Bürgschaftsnachfrage, erwies sich 2011 der deutsche Mittelstand als stabil. Nach vorläufigen Zahlen erhielten die kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) Bürgschaften und Garantien von rund 1,2 Milliarden Euro. Damit wurde ein Kredit- und Beteiligungsvolumen von knapp 1,7 Milliarden Euro ermöglicht, 10 Prozent weniger als im Krisenjahr 2010.

Weiterlesen
08.09.2011

Aufschwung im Mittelstand mit fast 900 Mio. EUR Krediten flankiert – Existenzgründer legen nochmals zu

Im ersten Halbjahr 2011 haben die Bürgschaftsbanken ihre Position als verlässliche Finanzierungspartner der kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU), der Freien Berufe sowie der Kreditwirtschaft in Deutschland bestätigt. Nach den außergewöhnlichen Jahren 2009 und 2010, in denen den Bürgschaftsbanken besondere Aufgaben im Rahmen des Wirtschaftsfonds Deutschland zugewiesen waren, kehren die Bürgschaftsbanken wieder zum Förderniveau der Jahre vor der Krise zurück.

Weiterlesen
17.01.2011

Unterstützung des Mittelstands durch die deutschen Bürgschaftsbanken erneut auf Rekordniveau – Bürgschaftsvolumen steigt 2010 nochmals um 3 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro. Mehr Gründer gefördert

Fast 8.000 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) nutzten 2010 nach vorläufigen Zahlen die Angebote der deutschen Bürgschaftsbanken. Mit Bürgschaften und Garantien von über 1,3 Milliarden Euro sicherte der Mittelstand ein Kreditvolumen von über 1,8 Milliarden Euro ab. Damit erhöhte sich die Anzahl der durch die Bürgschaftsbanken zur Verfügung gestellten Bürgschaften nochmals um fast 3 Prozent gegenüber dem Rekordvorjahr 2009. Erheblich zugenommen hat der Anteil an unterstützten Gründungsfinanzierungen auf über 3.000 Vorhaben.

Weiterlesen
02.12.2010

Bürgschaftsbanken lehnen Patronatserklärung ab – Bankenabgabe schmälert Wirtschaftsförderung

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung vom 26. November 2010 dem Restrukturierungsgesetz, das u.a. die Bankenabgabe enthält, zugestimmt. Im Gegensatz zu anderen Wirtschaftsfördereinrichtungen, wie den Landesförderinstituten oder der KfW, wurden die Bürgschaftsbanken nicht von der Bankenabgabe befreit. Diese Ungleichbehandlung von Förderinstrumenten ist nicht nachvollziehbar.

Weiterlesen
15.11.2010

Zur Gründerwoche die Zukunft im Franchising „checken“

Der Deutsche Franchise Verband e.V. (DFV) und der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken e.V. (VDB) informieren im Rahmen der "Gründerwoche Deutschland" über Möglichkeiten der Selbstständigkeit im Franchising und die wichtigsten Voraussetzungen bei der Finanzierung.

Weiterlesen
27.10.2010

VDB-Forderung: Keine Bankenabgabe zu Lasten der Bürgschaftsbanken und ihrer mittelständischen Kunden – Aktueller Vorschlag nicht akzeptabel

Aktuell wird im Bundestag und Bundesrat über das Restrukturierungsgesetz beraten, das u.a. die Bankenabgabe enthält. Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages hat gestern nunmehr beschlossen, u. a. nur KfW und Landesförderinstitute von der Bankenabgabe auszunehmen, nicht aber Bürgschaftsbanken. Bürgschaftsbanken verfolgen mit der Geschäftsbeziehung zu ihren mittelständischen Kunden keine Gewinnerzielungsabsichten. "Wir haben einen klaren Förderauftrag. Die Einführung einer Bankenabgabe würde eine erhebliche Benachteiligung für die Bürgschaftsbanken und ihre mittelständischen Kunden bedeuten" erläutert Dr. Stefan Papirow, stellvertretender Vorsitzender des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken.

Weiterlesen