16.11.2015

Handwerkspreisträger hilft Menschen mit Handicap

Bürgschaftsbanken vergeben Handwerkspreis 2015 an OT aktiv aus Greifswald

Beim 4. Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken setzte sich Orthopädie-Technik-Service aktiv GmbH (OT aktiv) gegen zwei Dutzend Handwerksbetriebe aus ganz Deutschland durch. 2010 gründete Geschäftsführer Frank Starkowski das Unternehmen für Sanitätsfachhandel, Reha, Orthopädietechnik und -Schuhtechnik. Heute gehören dazu 70 Mitarbeiter, zwei Werkstätten sowie zehn Sanitätsfachhäuser in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg.

Der Orthopädie-Schuhmachermeister baute sein Unternehmen in fünf Jahren zum Vollsortiment-Anbieter mit flächendeckendem Filialnetz aus. Von Einlagen über Prothesen bis zu Rollstühlen hat OT aktiv in seinen Filialen alles im Programm, baut es in eigenen Werkstätten oder betreut Patienten zuhause. Bei der Entwicklung von eigenen Produkten arbeitet das Unternehmen mit wissenschaftlichen und technischen Einrichtungen zusammen. Beim Wachstum unterstützt die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern. „Wir sind in den letzten Jahren stetig gewachsen. Dabei hilft uns die Bürgschaftsbank. Ohne sie wäre vieles nicht möglich“, bedankte sich Geschäftsführer Frank Starkowski bei der Preisverleihung. Am Hauptstandort Greifswald plant der Unternehmer ein eigenes Geschäftshaus. Regenerative Energien sollen dort Stromversorgung und Energiebedarf decken. Der sozial stark engagierte Handwerkspreisträger bietet Praktikumsmöglichkeiten für Migranten, am neuen Standort können auch Menschen mit Handicap Praktikum machen.

Selbst ein gelungenes Beispiel für Integration ist Boya Autozentrum in Hannover und Hildesheim, das beim Handwerkspreis 2015 den zweiten Platz belegte. Zum Autolackierbetrieb der drei türkischstämmigen Gesellschafter Murat Cokalp, Günay Eryigit und Ali Albayrak gehören über 100 Mitarbeiter. Sie machen Lackierarbeiten, veredeln Karosserien und reparieren Unfallschäden. Seit der Gründung 2005 wird der Betrieb unterstützt durch die Niedersächsische Bürgschaftsbank.

Bei der Übergabe des Preises an OT aktiv-Geschäftsführer Frank Starkowski im Zentralverband des Deutschen Handwerks in Berlin sagte ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke: „Orthopädietechniker setzen ihr hohes handwerkliches Können ein, um das Leben von Patienten und Therapeuten zu erleichtern. OT aktiv versorgt Menschen auch in dünn besiedelten Regionen. Dank der Bürgschaftsbanken konnte dieses Handwerksunternehmen wachsen und in seine Zukunft investieren.“

„Unsere Bürgschaftsbanken unterstützen vor allem Handwerksbetriebe“, betonte der stellvertretende VDB-Vorsitzende Manfred Thivessen. „Rund ein Viertel aller Bürgschaften gehen an Handwerker. 2014 haben wir mehr als 1.500 von ihnen bei Gründung und Wachstum gefördert. Wir freuen uns, dass darunter so viele auszeichnungswürdige Betriebe sind.“

Pro Jahr begleiten die Bürgschaftsbanken in Deutschland die Finanzierung von rund 7.000 Gründern sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen. Die größte Gruppe davon sind Handwerksbetriebe.

Seit 2012 vergibt der VDB den Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken. Die Bürgschaftsbanken schlagen dafür erfolgreiche Handwerksunternehmen vor, die sie in den letzten drei Jahren verbürgt haben. Die Jury aus Vertretern von Bundeswirtschaftsministerium, Handwerk und VDB entscheidet über den Preisträger. Der Sieger bekommt 5.000 Euro Preisgeld. Schirmherrin ist die Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, Iris Gleicke.

Informationen zu OT aktiv unter: www.ot-aktiv.de

Mehr zum Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken unter: www.handwerkspreis-buergschaftsbanken.de

Hier können Sie die Pressemitteilung downloaden:

Downloads

PM_20151116_Preisträger Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken 2015 (pdf, 179 KB)