12.12.2017

Ludwig-Bölkow-Preis für druckneutrale Tiefseetechnologie vergeben

News der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH

Die Kraken Power GmbH aus Bentwisch entwickelt druckneutrale Tiefseetechnologie (DNS) für Unterwasserroboter. Dafür wurde das von der MBG Mecklenburg-Vorpommern unterstützte Unternehmen mit dem Ludwig-Bölkow-Technologiepreis ausgezeichnet.

Dr. Carl Thiede sei als leitender Ingenieur maßgeblich mit der Weiterentwicklung der Technik betraut. Mit DNS-Technologie hielten in Silikon gefasste Antriebs-, Energieversorgungs- und Steuerungstechnik einem Druck in bis zu 6.000 Metern Tiefe stand. In mehreren Verbundforschungsprojekten, unter anderem in Zusammenarbeit mit der Universität Rostock, habe er die Technologie zur Marktreife gebracht. Der Diplomingenieur habe sein Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Berlin absolviert und anschließend zu druckneutralen Sensoren und Aktoren für den Dauereinsatz in Tiefseefahrzeugen promoviert. Er habe die Kraken Power GmbH gegründet, wobei er die Maschinen, Anlagen sowie die Rechte des ehemaligen Industrieautomatisierers ENITECH GmbH mit Unterstützung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern und der Kraken Robotics Inc. Kanada gekauft habe. Die Produktion habe er an die hochsensiblen Voraussetzungen zur Herstellung von druckneutralen Systemen angepasst und sei 2017 in Serie gegangen. Die Vorteile der DNS lägen auf der Hand. Forscher würden ihr Equipment leichter, schneller und sicherer in die Tiefen der Ozeane bringen. Das verkürze Tauchgänge und spare Ressourcen.

„Wir freuen uns sehr für Dr. Thiede und gratulieren ihm sowie seinem gesamten Team! Es sind solche innovativen Lösungen, die Mecklenburg-Vorpommern als wegweisenden Technologiestandort auf dem Weltmarkt positionieren“, kommentiere Dr. Thomas Drews als Geschäftsführer der MBG Mecklenburg-Vorpommern die Auszeichnung.

Mit dem Ludwig-Bölkow-Technologiepreis würden Unternehmen und Wissenschaftler für Innovationen in Form von Produkten, Verfahren und technologischen Dienstleistungen mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro ausgezeichnet. In diesem Jahr habe die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH zudem einen mit 2.000 Euro dotierten Sonderpreis für den Bereich Digitalisierung gestiftet.

Quelle: Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern

Die vollständige Meldung finden Sie hier.