14.11.2018

Gründerwoche 2018: Bürgschaftsbank NRW fördert Nachfolgerin Jennifer Ernst

News der Bürgschaftsbank NRW GmbH

Jennifer Ernst lernte in Düsseldorf bei der Goldschmiede Klaus Feld. Jetzt übernahm die ehemalige Auszubildende unterstützt von der Bürgschaftsbank NRW ihren Lehrbetrieb.

Für Schmuck habe sich Jennifer Ernst „schon immer interessiert”. Und ihr Wunsch, handwerklich mit Edelmetallen zu arbeiten, habe sie vor zwölf Jahren eine Ausbildung zur Goldschmiedin in der Düsseldorfer Goldschmiede Klaus Feld beginnen lassen. Jetzt habe die heute 34-Jährige die seit mehr als 30 Jahren bestehende Goldschmiede auf der Friedrichstraße für einen sechsstelligen Betrag übernommen. „Ohne Bürgschaft”, räume die Gold- und Silberschmiedemeisterin und staatlich geprüfte Gestalterin ein, „hätte ich diese Investition nicht stemmen können.” Nachdem die Bürgschaftsbank für zwei Kredite der NRW.BANK ins Obligo gegangen sei, habe der Betriebsübernahme nichts mehr im Weg gestanden: Die einstige Auszubildende sei heute die Chefin in der etablierten Goldschmiede.

Jennifer Ernst beherrsche eine heute nur noch selten angewandte Technik – das Granulieren. Dabei würden feine Kügelchen oder Körner (Granula = Korn) aus Gold oder Silber auf einer ebenen oder gewölbten Metalloberfläche zu Ornamenten angeordnet und dem Grundmetall ohne Verwendung von Lötmitteln aufgeschmolzen. „Das ist eine irre aufwendige Arbeit” sage Ernst, „die heute nur noch sehr wenige Goldschmieden anbieten.”

Quelle: Bürgschaftsbank NRW

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.