23.01.2013

Bürgschaftsobergrenze auch in Schleswig-Holstein auf 1,25 Mio. Euro erhöht

News der Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein GmbH

In Schleswig-Holstein wurde der Haushalt 2013 verabschiedet. Das Finanzministerium, das Landwirtschaftsministerium und das Wirtschaftsministerium stellen von 2013 bis Ende 2017 die Rückbürgschafts- und Rückgarantieerklärungen bereit. Für die neue Garantieperiode wurde zudem das Bürgschaftsobligo auf maximal 1,25 Millionen Euro Bürgschaftsobligo je Unternehmen ausgeweitet.

Von 2008 bis 2012 unterstütze die Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein insgesamt 3.456 Unternehmen mit 355,2 Millionen Euro. Mit den neuen Rückbürgschaften und Rückgarantien sei das Land laut dem Geschäftsführer, Hans-Peter Petersen, nachhaltig gut gerüstet und könne Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen auch bei der für 2013 erwarteten konjunkturellen Erholung erfolgreich begleiten.

Quelle: Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.