31.01.2019

Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg bestätigt weiterhin starke Nachfrage an Gründungsfinanzierungen

News der BürgschaftsGemeinschaft Hamburg GmbH

2018 finanzierte die Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg (BG) knapp 300 Hamburger Existenzgründungen mit einem verbürgten Kreditvolumen in Höhe von 60 Milo. Euro.

2018 sei die Nachfrage der Finanzmittel für Existenzgründungen in Hamburg weiterhin konstant geblieben. Insgesamt habe die Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg (BG) 60 Millionen Euro Gründerkredite bewilligt und damit 278 Hamburger Existenzgründungen auf den Weg gebracht. Mit 68 geförderten Unternehmen sei der größte Förderungsanteil auf den Groß- und Einzelhandel entfallen, im Hamburger Handwerk hätten 49 Betriebe die Starthilfe genutzt, dicht gefolgt von der Hotel- und Gastronomiebranche, die 45 Neugründungen oder Betriebsübernahmen hätte verzeichnen können.

Insgesamt habe die Hamburger Wirtschaftsfördereinrichtung im vergangenen Kalenderjahr 382 kleine und mittelständische Betriebe der Hansestadt unterstützt. Ausfallbürgschaften für Kredite in Höhe von rund 100 Millionen Euro hätten Gesamtinvestitionen von knapp 150 Millionen Euro ermöglicht und hätten damit fast 4.000 Arbeitsplätze gesichert beziehungsweise neu entstehen lassen.

Quelle: BG Hamburg

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.