28.11.2012

Bürgschaftsbanker übergeben Spendenscheck für Kinderhospiz

News der Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt GmbH

"Wir freuen uns, dass so viele offensichtlich Gleichgesinnte unser Anliegen großartig unterstützt haben und wir damit gemeinsam eine Unterstützung für das erste stationäre Kinderhospiz in Sachsen-Anhalt leisten können." Das sagte Christian Koeppel, ehemaliger Geschäftsführer der Schwesterinstitute Bürgschaftsbank (BB) und Mittelständischer Beteiligungsgesellschaft (MBG) Sachsen-Anhalt, heute bei der Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von genau 15.500,00 Euro an den Vorstand der Pfeifferschen Stiftungen Christoph Radbruch. Das Geld hatten die Gäste einer Veranstaltung zur "Stabsübergabe" bei der BB und der MBG gespendet, die Vertreter aus Politik und Wirtschaft folgten damit dem gemeinsamen Wunsch des ehemaligen Geschäftsführers Christian Koeppel und seines Nachfolgers Heiko Paelecke. Paelecke bildet an der Seite von Wolf-Dieter Schwab die neue Geschäftsführung beider Institute.

„Als Förderinstitute in und für Sachsen-Anhalt sehen sich BB und MBG auch in Verantwortung für das Gemeinwohl im Land“, sagte Paelecke. „Sicherlich kann Geld kein Trost für das Leid der Familien mit unheilbar erkrankten Kindern sein. Aber wir wollen helfen, dass Eltern ihre Kinder in der Hospizstation in medizinisch besten Händen wissen und bis zuletzt nahe bei ihnen sein können.“

Die vollständige Pressemitteilung der Bürgschaftsbank und Mittelständischer Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt entnehmen Sie bitte der nachstehenden Datei. 

Downloads

Presseinfo_Spendeübergabe Hospiz_28.11.2012 (pdf, 29 KB)