28.11.2011

Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz nimmt Geschäfte auf

News der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH

GF_Rheinland-Pfalz

Spezialkreditinstitut fördert Investitionen im rheinland-pfälzischen Mittelstand

Rheinland-pfälzische Unternehmen, die eine Bürgschaft für einen Hausbankkredit zur Investitionsfinanzierung benötigen, finden hierfür künftig einen neuen Ansprechpartner im Land. Im November hat die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH als öffentlich gefördertes Spezialkreditinstitut ihre Geschäfte aufgenommen. Sie übernimmt die Aktivitäten der Kreditgemeinschaft des rheinland-pfälzischen Handwerks und das bislang von der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH betreute Bürgschaftsgeschäft.  Die Geschäftsbesorgung laufender Bürgschaftsvorgänge übernimmt dabei die ISB, sodass die bisherigen Ansprechpartner für Unternehmer, Selbstständige und Banken die gleichen bleiben. Sitz der Bürgschaftsbank wird in der Rheinstraße 4h (Malakoff-Passage) in Mainz sein.

An der Spitze der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz stehen der Sprecher der Geschäftsleitung, Wolfgang Müller (54), und Geschäftsführer Rudolf Klan (61). Müller war zuletzt bei der DZ Bank in Frankfurt am Main als Regionalleiter Mitte tätig. Hier betreute er Volksbanken und Raiffeisenbanken, vor allem in Rheinland-Pfalz. Müller ist vom Erfolg der neuen Bank überzeugt: „Besonders in Krisenzeiten gibt es einen größeren Bedarf bei Kreditinstituten bei Bürgschaften. Aber auch wenn die Konjunktur brummt, sind Bürgschaften gefragt. Sie kommen dann vor allem als Wachstumsfinanzierung zum Einsatz.“ So sorge die Bürgschaftsbank dafür, dass sinnvolle Investitionen nicht an fehlenden Sicherheiten scheitern. Ziel der Bürgschaftsbank sei eine bessere Kreditversorgung für kleine und mittlere Unternehmen.

Die vollständige Pressemitteilung der Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz GmbH entnehmen Sie bitte der nachstehenden Datei.

Downloads

PM Start Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz (pdf, 14 KB)