03.09.2018

Bürgschaftsbank NRW und NRW.BANK erweitern digitalisierte Schnittstelle

News der Bürgschaftsbank NRW GmbH

Die Bürgschaftsbank NRW modernisiert und erweitert in einem Projekt mit der NRW.BANK die gemeinsame Schnittstelle. Ab sofort werden bei Kreditanträgen der Hausbanken für Förderprogramme der NRW.BANK, die durch die Bürgschaftsbank NRW besichert werden sollen, alle Unterlagen digital weitergeleitet.

Im Gegenzug würden auch die Entscheidungen der Bürgschaftsbank digital übermittelt. Zugleich könnten beide Partner über die internetbasierte Schnittstelle Mittteilungen inklusive möglicher Dateianhänge austauschen.

„Wir freuen uns sehr, dieses wichtige Projekt erfolgreich umgesetzt zu haben“, sage Manfred Thivessen, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank NRW. „Durch die Schnittstelle und die daraus folgende weitere Digitalisierung unserer Anträge versprechen wir uns, diese künftig noch schneller prüfen zu können.“

Eine Bürgschaft hätten Hausbanken über das System „FGCenter“ mit einem nur einseitigen Anhang auch bisher schnell und einfach beantragen können. Mit dem Ausbau der Schnittstelle leite die NRW.BANK nun auch alle geforderten Unterlagen digital an Bürgschaftsbank NRW weiter. Dies werde die Bearbeitungszeiten weiter reduzieren.

„Mit dem Ausbau der Schnittstelle verfolgen wir das Ziel, die Digitalisierung voranzutreiben und so die Bearbeitung für die Hausbanken weiter zu vereinfachen“, sage Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.BANK.

Digitalisierung sei auch bei der Bürgschaftsbank NRW ein wichtiges Thema. Neben dem Ausbau der Schnittstelle mit der NRW.BANK stelle die Bank den Hausbanken auch für eigene Kredite ein elektronisches Antragsverfahren für klassische Bürgschaften sowie Agrar- und Expressbürgschaften bereit. Bereits während des elektronischen Antragsverfahrens könnten Unterlagen als Datei übermittelt werden. Ergänzend stehe den Hausbanken ein modernes Upload-Portal zur Verfügung.

„Die Weiterentwicklung unseres Internetportals www.bb-nrw.de ist für uns ein aktueller Schwerpunkt. Für die Zukunft sind weitere Verbesserungen geplant, wie zum Beispiel die NRW Service-Bürgschaft“, so Manfred Thivessen weiter.

Quelle: Bürgschaftsbank NRW

Die vollständige Meldung finden Sie hier.