13.03.2019

7. Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken: Elektro Schneider GmbH auf zweitem Platz

News der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg GmbH

Unterstützt von der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg ziehen alle fünf Standorte des Elektro- und Systemhauses bald in einen ressourceneffizienten Neubau mit selbst entwickeltem Energiemanagementsystem. Das überzeugte auch die Jury des Handwerkspreises der Bürgschaftsbanken und zeichnete das Unternehmen mit dem zweiten Platz aus.

Heute hätten ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer, der VDB-Vorsitzende und Vorstand der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg Guy Selbherr und die Leiterin der Abteilung Mittelstandspolitik im Bundeswirtschaftsministerium, Dr. Sabine Hepperle auf der Internationalen Handwerksmesse den 7. Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken überreicht. Auf den zweiten Platz seien Florian und Ludwig Schneider aus Kißlegg gekommen, die sich riesig über die Auszeichnung gefreut hätten: „Ich bin so stolz auf mein Team und das, was wir als Unternehmen in den letzten 100 Jahren erreicht haben. Wir werden natürlich weiter vorangehen und die Welt um uns herum mit sicheren Netzen und modernen Gebäuden innovativ digitalisieren“, betone Schneider Junior.

Schon seit vielen Jahren arbeite die Elektro Schneider GmbH digital. Der Neubau werde smart gesteuert, Rechner, Produktion, Gebäude und Lager sollen mit selbst programmierten Schnittstellen vernetzt werden. Dann regle das von Geschäftsführer Florian Schneider selbst programmierte Gebäudeleitsystem auch Zugänge.

Ein weiterer Aspekt, der die Jury überzeugt hätte, sei das soziale Engagement des Unternehmens: So habe es beispielsweise einen syrischen Flüchtling als Bauhelfer eingestellt.

„Bürgschaftsbanken und Handwerk verbindet eine lange Tradition. Jede vierte Bürgschaft wird bundesweit für einen Handwerksbetrieb ausgereicht. Immer mehr Handwerker digitalisieren ihr Geschäftsmodell und machen es so fit für die Zukunft. Bei allen Vorhaben können die Bürgschaftsbanken Kreditspielräume durch zusätzliche Sicherheiten bieten“, betone Guy Selbherr. „Wir freuen uns sehr für die Elektro Schneider GmbH und die anderen drei Gewinner.“

Für den Handwerkspreis nominiert würden erfolgreiche Unternehmen, die in den letzten drei Jahren mit einer Bürgschaft gefördert worden seien. Die Vorschläge kämen von den deutschen Bürgschaftsbanken. Die Jury bestehe aus Vertretern des Bundeswirtschaftsministeriums sowie von Handwerk und VDB.

Quelle: Bürgschaftsbank Baden-Württemberg

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.