Twitter Google Facebook StudiVZ
Suche

Suche

Suche

Ergebnis

Neugeschäftsvolumen auf 6-Jahres-Hoch
Die Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein hat im vergangenen Jahr 465 Unternehmen mit Bürgschaften und Garantien begleitet (Vorjahr: 476). Wenngleich die Zahl der Betriebe, die wurden, nahezu gleich blieb, ist die Kredit- bzw. Beteiligungssumme stark auf 109 Mio. Euro gewachsen. Das entspricht einem Anstieg um 15 Prozent.

Arno Hentschel GmbH, Oderwitz
Der Klempner- und Installationsbetrieb Arno Hentschel stellt heute Blechwaren und Metallerzeugnisse her. Seine Marke ARNELL ist weltweiter Hersteller von Gitterrostbefestigungen. Die Bürgschaftsbank Sachsen und die KfW unterstützten die Nachfolge.

BG Hamburg verzeichnet Höchststand von 300 geförderten Existenzgründungen
2016 übernahm die BG Hamburg für 300 Hamburger Existenzgründungen Ausfallbürgschaften in Höhe von knapp 50 Millionen Euro Kreditvolumen. Mit fast zehn Prozent mehr Unternehmensgründungen als im Vorjahr, verzeichnet die BG 2016 ihren Höchststand an geförderten Gründungsvorhaben in ihrer Geschichte.

Positives Jahresergebnis 2016 mit optimistischem Ausblick für 2017 in Mecklenburg-Vorpommern
Die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern kann auf ein erfolgreiches Jahr mit zahl- und umfangreicher Unterstützung vom kleinsten, kleinen und mittleren Unternehmen zurückblicken.

Höheres Kreditvolumen bei solider Geschäftslage, MBG mit Erfolgsmeldung
Die Niedersächsische Wirtschaft zeigt sich von den Turbulenzen des vergangenen Jahres unbeeindruckt. 2016 schloss mit einem starken Endspurt, so der IHK-Konjunkturbericht zum vierten Quartal. Auch für die NBB und MBG war das Jahr erfolgreich.

Wirtschaftsminister Meyer dankt Förderbanken Schleswig-Holsteins für hervorragende Unterstützung des Mittelstands
Durch Kredite, Bürgschaften und Beteiligungen von Investitionsbank (IB.SH), Bürgschaftsbank und Mittelständischer Beteiligungsgesellschaft (MBG) haben schleswig-holsteinische Unternehmen zwischen 2013 und 2016 rund 6,7 Milliarden Euro investiert und damit rund 100.000 Arbeitsplätze gesichert sowie teilweise neu geschaffen.

Talfahrt der Gründerzahl hält an – Boden vermutlich erreicht
Eine Vorabauswertung des aktuellen KfW-Gründungsmonitors zeigt: Die Anzahl an Existenzgründern ist 2016 auf 672.000 Personen gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies 91.000 Personen oder 13 % weniger Gründer.

Gesamtinvestitionen in Höhe von 119,1 Millionen Euro im Jahr 2016 ermöglicht
2016 Jahr ermöglichten die Bürgschaftsbank Sachsen GmbH und die Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH Gesamtinvestitionen im Freistaat Sachsen in Höhe von 119,1 Millionen Euro und konnten damit zur Schaffung und Erhaltung von 4.170 Arbeitsplätzen beitragen.

Bürgschaftsbank und MBG Baden-Württemberg bauen Finanzierung von Start-ups, Existenzgründern und Nachfolgern aus
Bürgschaftsbank und MBG Baden-Württemberg haben 2016 mit 2.298 Bürgschafts-, Garantie- und Beteiligungsübernahmen ein Kredit- und Beteiligungsvolumen von 560,5 Millionen Euro ermöglicht. Damit konnten die Betriebe über 4.000 neue Jobs schaffen und mehr als 18.000 Arbeitsplätze sichern. Im fünften Jahr in Folge bauen die beiden Institute den Anteil der Unternehmensnachfolgen und Existenzgründungen aus.

Bürgschaften bleiben bei Nachfolgern stark gefragt
2016 stellten die deutschen Bürgschaftsbanken den Unternehmen mehr Mittel zur Verfügung, dabei ging die Anzahl allerdings leicht zurück. Insgesamt bekamen über 6.200 kleine und mittelständische Betriebe (- 6,3%) Bürgschaften und Garantien in Höhe von mehr als 1,1 Milliarden Euro (+ 1,4%).

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | »