Twitter Google Facebook StudiVZ
Suche

Suche

Suche

Ergebnis

Neue Führung des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken
Die Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken wählte gestern in Hessen Dr. Stefan Papirow, Geschäftsführer der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg, einstimmig zum neuen Vorsitzenden.

Leichter verbraucht weniger Energie: Seedfonds BW unterstützt innovative Technologie zur Carbonverarbeitung
Leichtbauteile aus Carbon senken bereits bei Flugzeugen und Fahrrädern den Kraft- und Energieeinsatz. Die Compositence GmbH in Stuttgart hat ein Verfahren entwickelt, das Carbonbauteilen auch in anderen Branchen den Weg ebnet. Die Finanzierung des High-Tech Gründerfonds zusammen mit dem Seedfonds BW, zu dessen Investoren auch die MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg gehört, ermöglichen der Compositence GmbH den nächsten Schritt in Richtung industrielle Fertigung.

Mittelstandskonjunktur: Normalisierung hat begonnen
Das mittelständische Geschäftsklima verschlechterte sich im Mai zum dritten Mal in Folge moderat. Zum Klimarückgang trug erstmals eine rückläufige Beurteilung der aktuellen Geschäftslage bei, während die Erwartungen auch in den beiden Vormonaten schon weniger optimistisch ausgefallen waren. Die hohen Indikatorniveaus lassen gleichwohl eine Fortsetzung des Aufschwungs erwarten, allerdings mit vermindertem Tempo.

Bau des Jugendtempels rückt ein Stück näher
Schwerin - 19. Mai überreichten die Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH (BMV) einen Spendenscheck in Höhe von 6.000 Euro für die Wiedererrichtung des Jugendtempels im Schweriner Schlossgarten. Das Geld hatte die BMV auf ihrem Festempfang anlässlich des 20. Firmenjubiläums zusammengetragen.

Sächsischer Meilenstein - Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge
Für den Freistaat Sachsen stellt die Sicherung der Unternehmensnachfolge in zunehmendem Maß eine Herausforderung dar, denn bis zum Jahr 2020 müssen über 25.000 Unternehmer einen Nachfolger für ihren Betrieb finden, nach bisherigen Schätzungen sind das jährlich knapp 1000. Um diese Herausforderung stärker in den Blickpunkt der KMU zu rücken, haben sich die Bürgschaftsbank Sachsen (BBS) und das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) diesem Thema angenommen und wollen das Bewusstsein für die Bedeutung der Nachfolge in der sächsischen Wirtschaft schärfen.

Neue Programme für Gründer - Bürgschaft macht Kredit günstiger
Info der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg für April ist da - mit folgendenden Themen:

Steigendes Neugeschäft der Bürgschaftsbank Sachsen hat positive Wirkung auf das regionale Wachstum
2011 steigende Nachfrage nach Bürgschaften - zunehmendes Investitonsvolumen für den Mittelstand in Sachsen

BBB BÜRGSCHAFTSBANK macht Berliner Wirtschaft fit: Durch Kooperationen noch näher am Kunden
2010 war für die Kunden der BBB BÜRGSCHAFTSBANK ein erfolgreiches Jahr. Durch die Zusammenarbeit mit Wirtschaftsverbänden war es der BBB möglich, neue kundenorientierte Finanzlösungen auf den Berliner Markt zu bringen.

Mit Bürgschaften und Beteiligungen Überwindung der Krisenfolgen unterstützt
Magdeburg - Das Geschäftsjahr 2010 der Bürgschaftsbank (BB) und der Mittel-ständischen Beteiligungsgesellschaft (MBG) Sachsen-Anhalt war das erfolgreichste im vergangenen Jahrfünft. Nach dem bereits starken Vorjahr 2009 stieg die Nachfrage noch einmal kräftig an. Die Förderung über Bürgschaften, Garantien und Beteiligungen ermöglichte mehr als 171 Mio. Euro Investitionen der mittelständischen Wirtschaft in Sachsen-Anhalt. Gut 5.700 Arbeitsplätze wurden damit im Jahr nach der Wirtschaftskrise gesichert oder zusätzlich geschaffen.

Neuer Schwung für EU-Mittelstandspolitik
Zu der von der EU-Kommission vorgelegten Überarbeitung des 2008 verabschiedeten Small Business Act (SBA) erklärt ZDH-Präsident Otto Kentzler: "Die SBA-Überarbeitung ist ein wichtiges Zeichen zur richtigen Zeit. Die Mittelstandspolitik auf EU-Ebene und in den Mitgliedstaaten braucht neuen Schwung. Neues und nachhaltiges Wachstum gibt es nur mit den kleinen und mittleren Unternehmen. Hier liegen noch viele ungenutzte Potenziale. Die Mitteilung der Kommission liefert dazu gute Ansätze.

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | »