Twitter Google Facebook StudiVZ
Suche

Suche

Suche

Ergebnis

ÖSA Feuerversicherung jetzt neuer Gesellschafter
Magdeburg, 16. September 2010. Die Öffentliche Feuerversicherung Sachsen-Anhalt ist im Juli dieses Jahres der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH (MBG) als Gesellschafter beigetreten. Das teilten die MBG und das einheimische Versicherungsunternehmen jetzt in Magdeburg mit.

Neues Kombi-Programm geht an den Start
Bürgschaftsbank und Mittelständische Beteiligungsgesellschaft (MBG) verbinden jetzt ihre Stärken in einem gemeinsamen Programm. Mit dem neuen Kombi-Programm aus einer Bürgschaft für Förderkredite der L-Bank plus einer stillen Beteiligung bieten sie kleinen und mittleren Unternehmen im Land das ideale Instrument, um den Aufschwung zu meistern.

BVK: Deutscher Private Equity-Markt kehrt zur Normalität zurück

Zahlen bestätigen Aufschwung - Verbürgtes Kreditvolumen steigt um 57 Prozent - Antragsbearbeitung erfolgt garantiert in zehn Tagen
Das verbürgte Kreditvolumen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 57 Prozent und gegenüber 2008 sogar um 83 Prozent. Insbesondere die Nachfrage nach Kreditmitteln für Investitionsvorhaben hat deutlich zugelegt. Bei mehr als 200 Vorhaben konnte ein Investitionsvolumen von 110 Mio. Euro erfolgreich umgesetzt werden. Dadurch wurden 5868 Arbeitsplätze im Freistaat gesichert bzw. geschaffen

Förderauftrag

DIHK-Umfrage 2010: „Liquiditätsplanung optimieren“
Die Krise hat vielen Unternehmen deutlich vor Augen geführt, dass eine solide Liquiditätsplanung notwendig ist. Das geht aus einer Umfrage hervor, die der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) heute in Berlin veröffentlicht hat. Der Erhebung liegen rund 800 Unternehmensantworten zugrunde. Demnach haben aktuell fast zwei Drittel der Firmen einen erhöhten Liquiditätsbedarf. Benötigt wird das Geld vor allem für den laufenden Betrieb (54 Prozent der Betriebe mit erhöhtem Liquiditätsbedarf), für Investitionen (44 Prozent) oder für die Finanzierung neuer Aufträge (41 Prozent).

Bürgschaften und Garantien lohnen sich
Mehr Einnahmen als Ausgaben für den Staat, ein höheres Bruttoinlandsprodukt, mehr Beschäftigte und weniger Arbeitslose: Was die Arbeit deutscher Bürgschaftsbanken und damit auch der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg auslöst, ist durchweg positiv.

inmit-Studie 2010
Die deutschen Bürgschaftsbanken leisten einen erheblichen Beitrag zur Bewältigung der Finanz- und Wirtschaftskrise. Der positive Finanzierungssaldo des Staates für die Bürgschaftsbanken beträgt hierbei rund 1,1 Milliarden Euro jährlich. Bürgschaftsbanken ermöglichen Investitionen in die Zukunft, sichern Betriebsmittel und schaffen Arbeitsplätze.

Hoher gesamtwirtschaftlicher Nutzen der Bürgschaftsbanken durch umfangreiche Studie bestätigt: Über 1 Milliarde Euro positiver Finanzierungssaldo für den Staat pro Jahr
Die deutschen Bürgschaftsbanken leisten einen erheblichen Beitrag zur Bewältigung der Finanz- und Wirtschaftskrise. Der positive Finanzierungssaldo des Staates für die Bürgschaftsbanken beträgt hierbei rund 1,1 Milliarden Euro jährlich. Bürgschaftsbanken ermöglichen Investitionen in die Zukunft, sichern Betriebsmittel und schaffen Arbeitsplätze.

DIHK-Umfrage 2010: „Liquiditätsplanung optimieren“
Die Krise hat vielen Unternehmen deutlich vor Augen geführt, dass eine solide Liquiditätsplanung notwendig ist. Das geht aus einer Umfrage hervor, die der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin veröffentlicht hat. Der Erhebung liegen rund 800 Unternehmensantworten zugrunde. Demnach haben aktuell fast zwei Drittel der Firmen einen erhöhten Liquiditätsbedarf.

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | »