Twitter Google Facebook StudiVZ
Suche

Suche

Suche

Ergebnis

Personalveränderung in der Führungsspitze der Bürgschaftsbank Thüringen – Sprecherin der Geschäftsleitung Annette Theil-Deininger verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch
Annette Theil-Deininger, Sprecherin der Geschäftsleitung der Bürgschaftsbank Thüringen und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Thüringen, wird ihre Aufgabe als Geschäftsführerin nach sieben erfolgreichen Geschäftsjahren abgeben. Das gaben heute die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat in einer gemeinsamen Erklärung bekannt. Annette Theil-Deininger verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Wie üblich wird die Stelle zur Nachfolge öffentlich ausgeschrieben.

Stellungnahme von Frau Lautenschläger, Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank, zum Thema CRD IV Umsetzungsgesetz
Frau Lautenschläger, Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank, hat eine Stellungnahme anlässlich der öffentlichen Anhörung des Finanzausschusses des Deutschen Bundestages zum Entwurf des CRD IV-Umsetzungsgesetzes am 28. November 2012 abgegeben. Frau Lautenschläger nimmt in ihrer Stellungnahme direkt Bezug auf die deutschen Bürgschaftsbanken. Die von Frau Lautenschläger genannten Inhalte gehen auf die Forderungen des VDB zur nationalen Umsetzung von Basel III zurück und sind in unserem Sinne.

Bürgschaftsbanker übergeben Spendenscheck für Kinderhospiz
"Wir freuen uns, dass so viele offensichtlich Gleichgesinnte unser Anliegen großartig unterstützt haben und wir damit gemeinsam eine Unterstützung für das erste stationäre Kinderhospiz in Sachsen-Anhalt leisten können." Das sagte Christian Koeppel, ehemaliger Geschäftsführer der Schwesterinstitute Bürgschaftsbank (BB) und Mittelständischer Beteiligungsgesellschaft (MBG) Sachsen-Anhalt, heute bei der Übergabe eines Spendenschecks in Höhe von genau 15.500,00 Euro an den Vorstand der Pfeifferschen Stiftungen Christoph Radbruch. Das Geld hatten die Gäste einer Veranstaltung zur "Stabsübergabe" bei der BB und der MBG gespendet, die Vertreter aus Politik und Wirtschaft folgten damit dem gemeinsamen Wunsch des ehemaligen Geschäftsführers Christian Koeppel und seines Nachfolgers Heiko Paelecke. Paelecke bildet an der Seite von Wolf-Dieter Schwab die neue Geschäftsführung beider Institute.

Gründer nehmen wieder mehr Geld in die Hand
Von Januar bis Oktober starteten Gründer im Schnitt mit 137.000 Euro Kredit. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nahmen Neugründer und Unternehmensnachfolger, die für ihre Finanzierung eine Bürgschaft der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg wünschten, durchschnittlich 8,6 Prozent mehr Geld auf. Martin Laubner, der Radsport Werber in Bad Krozingen übernahm, ist einer von ihnen.

Bürgschaftsbanken unterstützen renommierten Journalistenpreis – Ausschreibung zum „Medienpreis Mittelstand“ gestartet
Die deutschen Bürgschaftsbanken unterstützen den Wettbewerb "Medienpreis Mittelstand", der im Mai 2013 zum 10. Mal vergeben wird. Dieser Wettbewerb wendet sich an Journalisten aus den Bereichen Print, Online, TV und Hörfunk. Gefördert werden Beiträge, die sich mit dem Thema "Mittelstand in Deutschland" befassen.

Bürgschaftsbanken trotz Wirtschaftsfonds mit sinkenden Ausfällen – 2012 bereits wieder über 5.300 mittelständische Unternehmen gefördert
In den ersten neun Monaten 2012 haben die Bürgschaftsbanken in Deutschland über 5.300 (minus 3,7 Prozent) kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) ein verbürgtes Kredit- und Beteiligungsvolumen von fast 1,2 Mrd. EUR (minus 8,0 Prozent) ermöglicht. Dies entspricht dem Fördervolumen vor der Krise 2009/2010.

BG-Aktuell November 2012 erschienen
Nachstehend finden Sie gerade erschienen BG-Aktuell November 2012.

BBB BÜRGSCHAFTSBANK berät Existenzgründer auf der deGUT
"Jede gute Idee zählt!" Unter diesem Motto der Deutschen Gründer- und Unternehmertage (deGUT) stehen am 26. und 27. Oktober 2012 Gründerinnen/Gründer und junge Unternehmen wieder im Mittelpunkt.

Innovativ und kreativ: UPT Optik Wodak gewinnt Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken 2012
Mehr Licht bei gleichem Stromverbrauch: so lässt sich die Innovation der Nürnberger UPT Optik Wodak GmbH zusammenfassen. Das Unternehmen erhielt am 23. Oktober 2012 den zum ersten Mal vergebenen Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken. Es entwickelt und fertigt Reflektoren, Prismen und Linsen aus Kunststoff für Straßen-, Büroleuchten und Autoscheinwerfer. Die ultrahochpräzisen Optiken werden vor die LEDs montiert, was die Lichtausbeute verbessert.

Innovativ und kreativ: UPT Optik Wodak gewinnt Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken 2012
Mehr Licht bei gleichem Stromverbrauch: so lässt sich die Innovation der Nürnberger UPT Optik Wodak GmbH zusammenfassen. Das Unternehmen erhielt am 23. Oktober 2012 den zum ersten Mal vergebenen Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken. Es entwickelt und fertigt Reflektoren, Prismen und Linsen aus Kunststoff für Straßen-, Büroleuchten und Autoscheinwerfer. Die ultrahochpräzisen Optiken werden vor die LEDs montiert, was die Lichtausbeute verbessert.

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | »