Twitter Google Facebook StudiVZ
Suche

Suche

Suche

Ergebnis

Arthouse Kinos, Frankfurt
Hauptrolle: Christopher Bausch, Betreiber eines Programmkinos in Aschaffenburg. Bestätigt durch die positive Resonanz, übernahm Bausch zwei Programmkinos in Frankfurt. Beste Nebenrollen: der Bankberater seiner Hausbank und die Bürgschaftsbank Hessen.

tfc tools for composite GmbH, Güstrow
Eigentlich wollte Guido Wittwer Werkzeuge nach Kundenwünschen bauen. Heute entstehen Werkzeuge und Maschinen nach seinen Anforderungen. Die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern verbürgte einen KfW-Kredit, damit das Unternehmen weiter wächst.

Landgut Pfeiffhausen GmbH, Gerbstedt
Der 25-Jährige Tobias Fritzsche hat einen der größten Ziegenhöfe in Sachsen-Anhalt übernommen. Die Unternehmensnachfolge wurde mit einem Kredit der Landwirtschaftlichen Rentenbank und einer Agrar-Bürgschaft der Bürgschaftsbank Sachsen-Anhalt ermöglicht.

BG Hamburg verzeichnet Höchststand von 300 geförderten Existenzgründungen
2016 übernahm die BG Hamburg für 300 Hamburger Existenzgründungen Ausfallbürgschaften in Höhe von knapp 50 Millionen Euro Kreditvolumen. Mit fast zehn Prozent mehr Unternehmensgründungen als im Vorjahr, verzeichnet die BG 2016 ihren Höchststand an geförderten Gründungsvorhaben in ihrer Geschichte.

Zusagen in NRW weiter auf hohem Niveau
Mit 517 lag die Anzahl der im vergangenen Jahr zugesagten Bürgschaften zwar um 19 Prozent unter dem Wert des "Ausnahmejahres” 2015. Doch die Zahl markiert eine Stabilisierung auf hohem Niveau. Die zugesagte Bürgschaftssumme von fast 128 Millionen Euro lag über den bereits sehr guten Werten in 2013 und 2014.

BVR Volkswirtschaft Kompakt - BVR rechnet mit weiterem Rückgang der Unternehmensinsolvenzen
Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) rechnet für 2017 mit einer weiteren Entspannung des Insolvenzgeschehens in Deutschland. Laut aktuellem BVR-Konjunkturbericht wird die Anzahl der Unternehmensinsolvenzen gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich um etwa 7 Prozent auf rund 20.000 Fälle zurückgehen. Sie war bereits 2016 um 6,9 Prozent auf 21.518 gesunken.

BDI erwartet Wachstum von knapp zwei Prozent
Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) erwartet trotz anhaltender Risiken ein stabiles Wirtschaftswachstum. Allerdings sei der Aufschwung zu stark vom Verbrauch getrieben statt von notwendigen Investitionen, kritisierte BDI-Präsident Ulrich Grillo.

fodjan gewinnt neue Partner
Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) sowie der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investieren in die Wachstumsbranche Smart Farming. Über den TGFS ist künftig auch die MBG Sachsen an fodjan beteiligt. Gleichzeitig geht die Lely Gruppe eine strategische Partnerschaft mit dem Unternehmen ein.

Wirtschaftsminister Meyer dankt Förderbanken Schleswig-Holsteins für hervorragende Unterstützung des Mittelstands
Durch Kredite, Bürgschaften und Beteiligungen von Investitionsbank (IB.SH), Bürgschaftsbank und Mittelständischer Beteiligungsgesellschaft (MBG) haben schleswig-holsteinische Unternehmen zwischen 2013 und 2016 rund 6,7 Milliarden Euro investiert und damit rund 100.000 Arbeitsplätze gesichert sowie teilweise neu geschaffen.

Konjunkturprognose der privaten Banken – Wirtschaftliche Lage: Zwischen Hoffen und Bangen
In der gemeinsamen Frühjahrskonjunkturprognose prognostizieren die Chefvolkswirte der privaten Banken in diesem wie im kommenden Jahr ein Wirtschaftswachstum, dessen jährliche Grunddynamik mit etwa 1,7 Prozent mehr oder weniger auf dem Niveau der vergangenen beiden Jahre liegen wird.

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | »