Twitter Google Facebook StudiVZ
Suche

Suche

Suche

Ergebnis

Gutachten 20 Jahre Bürgschaftsbank Sachsen: Effekte auf die wirtschaftliche Entwicklung in Sachsen

Deutsche und österreichische Wirtschaft fordern Verbesserungen bei Unternehmenskrediten - Positionspapier veröffentlicht
Negative Auswirkungen auf die Kreditvergabe an Unternehmen befürchten der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), die Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), sollte Basel III in der EU wie geplant umgesetzt werden.

Bürgschaftsbanken unterstützen die Gründerwoche Deutschland
Die Gründerwoche Deutschland findet im Rahmen der Global Entrepreneurship Week vom 14. - 20. November 2011 statt. Allein im letzten Jahr haben sich an diesem weltweiten Event rund 10 Millionen Menschen aus 100 Ländern an 40.000 Veranstaltungen beteiligt. Auch in diesem Jahr können wieder Jugendliche und Erwachsene, die sich für die Gründung eines Start-ups interessieren, spannende Angebote nutzen - ob Ideenworkshops, Chats, Beratungsangebote oder Events zum gegenseitigen Kennenlernen.

Neue Führung des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken
Die Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Bürgschaftsbanken wählte gestern in Hessen Dr. Stefan Papirow, Geschäftsführer der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg, einstimmig zum neuen Vorsitzenden.

Bau des Jugendtempels rückt ein Stück näher
Schwerin - 19. Mai überreichten die Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH (BMV) einen Spendenscheck in Höhe von 6.000 Euro für die Wiedererrichtung des Jugendtempels im Schweriner Schlossgarten. Das Geld hatte die BMV auf ihrem Festempfang anlässlich des 20. Firmenjubiläums zusammengetragen.

Sächsischer Meilenstein - Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge
Für den Freistaat Sachsen stellt die Sicherung der Unternehmensnachfolge in zunehmendem Maß eine Herausforderung dar, denn bis zum Jahr 2020 müssen über 25.000 Unternehmer einen Nachfolger für ihren Betrieb finden, nach bisherigen Schätzungen sind das jährlich knapp 1000. Um diese Herausforderung stärker in den Blickpunkt der KMU zu rücken, haben sich die Bürgschaftsbank Sachsen (BBS) und das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) diesem Thema angenommen und wollen das Bewusstsein für die Bedeutung der Nachfolge in der sächsischen Wirtschaft schärfen.

Die deutschen Bürgschaftsbanken – Partner der Freien Berufe
Die deutschen Bürgschaftsbanken haben gerade in der Wirtschafts- und Finanzkrise, und insbesondere im Rahmen des Wirtschaftsfonds Deutschland, einen wertvollen Beitrag zur Förderung der Freien Berufe geleistet.

Mit Bürgschaften und Beteiligungen Überwindung der Krisenfolgen unterstützt
Magdeburg - Das Geschäftsjahr 2010 der Bürgschaftsbank (BB) und der Mittel-ständischen Beteiligungsgesellschaft (MBG) Sachsen-Anhalt war das erfolgreichste im vergangenen Jahrfünft. Nach dem bereits starken Vorjahr 2009 stieg die Nachfrage noch einmal kräftig an. Die Förderung über Bürgschaften, Garantien und Beteiligungen ermöglichte mehr als 171 Mio. Euro Investitionen der mittelständischen Wirtschaft in Sachsen-Anhalt. Gut 5.700 Arbeitsplätze wurden damit im Jahr nach der Wirtschaftskrise gesichert oder zusätzlich geschaffen.

Neuer Schwung für EU-Mittelstandspolitik
Zu der von der EU-Kommission vorgelegten Überarbeitung des 2008 verabschiedeten Small Business Act (SBA) erklärt ZDH-Präsident Otto Kentzler: "Die SBA-Überarbeitung ist ein wichtiges Zeichen zur richtigen Zeit. Die Mittelstandspolitik auf EU-Ebene und in den Mitgliedstaaten braucht neuen Schwung. Neues und nachhaltiges Wachstum gibt es nur mit den kleinen und mittleren Unternehmen. Hier liegen noch viele ungenutzte Potenziale. Die Mitteilung der Kommission liefert dazu gute Ansätze.

Übergreifende Finanzierungsmodelle verstärkt nachgefragt
Nach der Wirtschaftskrise, deren Folgen sich vor allem 2009 in einem Rückgang der Wirtschaftsleistung bemerkbar machten, standen die Zeichen in Mecklenburg-Vorpommern 2010 wieder auf Wachstum. Unternehmer fassten wieder Mut zu investieren. Dabei stehen kleine und mittlere Betriebe, wie sie im Land vorherrschend sind, aufgrund von mangelnden Sicherheiten oft vor Hindernissen auf der Suche nach einem Finanzierungspartner.

Unternavigation

Diese Rubrik hat mehrere Unterseiten.

« | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | »