Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

02.11.2017

Sieben Finalisten beim 6. Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken

29 Unternehmen waren vorgeschlagen, sieben davon konkurrieren jetzt im Finale um den 6. Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken.

Darunter sind unterschiedlichste Handwerker wie Metallbauer, Bäcker und Konditoren, Friseure und Betriebe aus den Bereichen Sanitär, Heizung, Elektrotechnik.

Ausgewählt wurden die Finalisten von Mitgliedern der Jury aus Bundeswirtschaftsministerium, Handwerk und VDB. Der Gewinner wird am 7. März 2018 auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) verkündet und ausgezeichnet. Der Preisträger bekommt 5.000 Euro und kann sich auf der Messe präsentieren.

Die Finalisten beim 6. Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken:

Fritz Mühlenbäckerei, Aying
Seit der Gründung 1987 setzt die Bäckerei auf Bio-Qualität, hat dafür den Münchener Umweltpreis gewonnen und macht mit beim Umweltpakt Bayern. 2015 übertrug das Gründerehepaar Schlund seinen Gesellschafteranteil auf den Nachfolger Dirk Hausschild. Dabei unterstützte die Bürgschaftsbank Bayern.

DEINE LIEBLINGSFRISEURE, Michael Thiede Friseurmeisterbetrieb, Berlin
Friseurmeister Michael Thiede machte sich 2015 mit einem eigenen Laden selbstständig, verbürgt von der BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg. Die Lieblingsfriseure sind an die Buchungssysteme von Hotels angeschlossen, alle Prozesse sind digitalisiert: Terminbuchung, Kundenauswertung, Erfolgsstatistik sowie Warenverbrauch und -bestellungen.

Metallbau Kuhz, Bad Doberan
Metallbauer Roland Kuhz baute in seiner Freizeit Bootsanhänger im Nebenerwerb. 2011 gründete er sein Unternehmen, heute stellt er mit sechs Mitarbeitern pro Jahr 120 Anhänger her und hat mit dem Metallbau ein zweites Standbein aufgebaut. Mit Unterstützung der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern entstand 2015 eine neue Produktionshalle und Kuhz modernisierte die Ausstattung.

Café Classique, Münster
Gründung, Umzug und Expansion der Konditorei von Ralf Ilgemann verbürgte die Bürgschaftsbank NRW. Am neuen Standort konnte Ilgemann die Rohertragsquote verbessern, Herstellungszeiten verkürzen und neue Arbeitsplätze schaffen. Er ist engagierter Ausbilder. 2017 bekam er den Preis Meister.Werk.NRW.

Bäckerei Stamm, Inh. Tobias Lennarz; Bingen
In vierter Generation führt Tobias Lennarz seit 2016 die Familienbäckerei. Bei Übernahme, Neubau eines Cafés und einer Backstube förderte ihn die Bürgschaftsbank Rheinland-Pfalz. Jetzt beschäftigt er mehr Personal und spart Energiekosten. Für Kunden gibt es einen Onlineshop, ein Lieferdienst ist geplant.

Laux & Meurers GmbH, Perl
1989 als Zwei-Mann-Unternehmen gegründet, übernahm Sohn Peter Laux 2016 vier Elektro-, Heizungs- und Sanitätsbetriebe mit 85 Mitarbeitern in Deutschland und Luxemburg. Die Nachfolge verbürgte die Bürgschaftsbank Saarland. Kennzeichnend sind die hohe Ausbildungs- und Digitalisierungsquote, dazu gehört auch eine 3 D-Badplanungssoftware mit VR-Brillen.

Bäckerei Bergmann & Sohn GmbH, Frömmstedt
1993 übernahm Winfried Bergmann vom Vater eine Dorfbäckerei, baute die erste Filiale und machte daraus eine Großbäckerei mit 300 Mitarbeitern und 45 Filialen. 2015 bekam er von der Bürgschaftsbank Thüringen Unterstützung beim Bau einer neuen Halle mit Thermoölofen. Damit konnte er Fläche und Produktivität mehr als verdoppeln, Energiekosten senken und fünf neue Arbeitsplätze schaffen.

Mehr zu den Finalisten auf der Internetseite zum Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken unter: www.handwerkspreis-buergschaftsbanken.de/finalisten

Hier können Sie die Pressemitteilung downloaden:

Download: