News

News

09.03.2017

Höchstbetrag für Expressbürgschaften in Mecklenburg-Vorpommern angehoben

News der Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Mithilfe des Onlineverfahrens im Programm BMV express lassen sich Bürgschaften innerhalb von 24 Stunden bewilligen. Das kommt gut an. Deshalb erhöht die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern GmbH im Frühjahr den Kredithöchstbetrag für Expressbürgschaften auf 250.000 Euro pro gestellten Antrag.

Es könnten 70-prozentige Ausfallbürgschaften für kleinste, kleine und mittlere Unternehmen mit Hauptsitz oder Betriebsstätte in Mecklenburg-Vorpommern beantragt werden. Auch Unternehmen der Freien Berufe erhielten Zugang zum Programm. Ausgenommen seien Hotelbetriebe, stationäre Pflege- und Rehabilitationseinrichtungen im Land.

Im vergangenen Jahr habe die Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern bereits 60 Vorhaben mithilfe einer Bürgschaft per Express unterstützen. Insgesamt habe die Bürgschaftsbank rund 500 Vorhaben im Programm BMV express begleitet und habe so den Zugang zu Finanzmitteln in Höhe von 39,3 Millionen Euro sichern können. Dabei habe sie einen Risikoanteil von rund 27,3 Millionen Euro übernommen.

Quelle: Bürgschaftsbank Mecklenburg-Vorpommern

Die vollständige Meldung finden Sie hier.