News

News

19.11.2014

Gründerwoche 2014 - Bürgschaftsbank NRW ermöglicht private stationäre Intensivwohngruppe Lucy und Strolch

News der Bürgschaftsbank NRW GmbH

Unterstützt von der Bürgschaftsbank NRW konnten Christina und Marcel Meurer in einer ehemaligen Pension in Wassenberg eine stationäre Wohngruppe für Kinder eröffnen, die mit Gewalt, Gleichgültigkeit und Geringschätzung konfrontiert wurden oder aus einem durch Streit oder Sucht zerstörten familiären Umfeld kommen.

Wenn das Jugendamt die Unterbringung solcher Kinder in einer stationären Wohngruppe befürworte, hätten sich meistens alle vorherigen familientherapeutischen Maßnahmen mit dem Ziel, dem Jungen oder Mädchen ein normales, kindgerechtes oder entwicklungsförderndes Umfeld zu bieten, als untauglich erwiesen. Die Unterbringung in einem Kinderheim sei für das Jugendamt die Ultima Ratio und geschehe ausschließlich zum Wohl des Kindes.

Christina und Marcel Meurer, 32 und 33 Jahre alt, hätten selbst drei Kinder im Alter von drei bis fünf Jahren. Sie seien beide staatlich anerkannte Erzieher und hätten jeweils zehn Jahre in Jugendeinrichtungen und Kinderheimen gearbeitet, dabei aber mitunter die Erfahrung gemacht, „dass die Umsetzung pädagogischer Konzepte hinter Rentabilitätsüberlegungen zurücktritt“. Deshalb habe das Ehepaar beschlossen, eine familienatmosphärische Intensivwohngruppe in privater Trägerschaft zu eröffnen.

„Wir wollten eine eigene Intensivwohngruppe in privater Trägerschaft aufbauen“, erzählt Marcel Meurer. Alles in allem habe das Ehepaar Meurer eine sechsstellige Summe und beträchtliche Eigenmittel in die Verwirklichung seines Traums investiert. Ihre Hausbank habe eine intelligent strukturierte Finanzierung erstellt und zur Besicherung eines Gründungskredits der NRW.BANK und einer eigenen hohen Kontokorrentlinie die Bürgschaftsbank ins Boot genommen. Für diese sei das private Kinderheim der erste Förderfall dieser Art gewesen. „Man hat unser Konzept genau hinterfragt, ist aber offen daran gegangen“, sagt Marcel Meurer.

Zukünftig werden bis zu sieben Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren bei „Lucy und Strolch“ für mindestens ein Jahr ein neues Zuhause finden, ein Junge ist vor kurzem als Erster eingezogen.

Quelle: Bürgschaftsbank NRW

Den vollständigen Bericht finden Sie hier.