News

News

11.04.2017

Bürgschaften und Beteiligungen in Berlin weiterhin gefragt - solide Entwicklung der Bank

News der BBB Bürgschaftsbank zu Berlin-Brandenburg GmbH

Berlin wächst weiter und die mittelständischen Unternehmen in Berlin haben das Jahr 2016 durchweg erfolgreich gestalten können. Günstige Finanzierungen zu erhalten, dürfte selten so einfach gewesen sein wie aktuell. Das zeigt sich auch an den Ergebnissen der BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg.

Von den 210 neu verbürgten Unternehmen sei gut die Hälfte etablierte Unternehmen gewesen. Für sie habe die Bürgschaftsbank Wachstumsvorhaben besichert, aber auch die Versorgung mit Betriebsmitteln und Avalen. Knapp die Hälfte der neu zugesagten Bürgschaften und Garantien seien 2016 an Gründerinnen und Gründer gegangen. Die meisten von ihnen hätten ihr Vorhaben mittels Berlin Start, einem Kombiprogramm von IBB und BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg speziell für die Gründungsfinanzierung finanziert.

Der durchschnittliche Kredit- bzw. Beteiligungsbetrag habe im Bereich Gründungsfinanzierung bei 248.000 Euro gelegen und sei gegenüber dem Vorjahr um 19 % angestiegen. Hier mache sich die steigende Zahl von Unternehmensübernahmen bemerkbar. „Die Kaufpreisfindung bei der Nachfolgeregelung ist ein Kapitel für sich“, sagte Waltraud Wolf, Geschäftsführerin der BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg. „Wer hier nicht aufpasst als Gründer, schafft schnell den Grundstock für spätere Probleme.“ Die Bürgschaftsbank empfehle daher, rechtzeitig Experten hinzuziehen.

Die Bank, die bis zu 1,25 Mio. Euro Bürgschaften und Garantien für KMU und Freiberufler zur Verfügung stelle, registriere nach wie vor eine große Nachfrage nach Bürgschaften im Bereich bis 200.000 Euro. Bürgschaften und Garantien hätten eine große Hebelwirkung: Mit 57 Mio. Euro an besicherten Finanzierungen hätten 2016 insgesamt Investitionen in Höhe von 95,5 Mio. Euro angestoßen werden können. Damit seien enorme Arbeitsplatzeffekte verbunden: Über 3.900 Arbeitsplätze seien durch diese Vorhaben geschaffen und gesichert worden.

Per 31.12.2016 hafte die Bürgschaftsbank für 1.803 Vorhaben mit einem Finanzierungsvolumen von 399,1 Mio. Euro. Aufgrund der guten konjunkturellen Entwicklung habe sich das besicherte Finanzierungsvolumen um 2 % gegenüber dem Vorjahr reduziert.

Quelle: BBB BÜRGSCHAFTSBANK zu Berlin-Brandenburg

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.